Wie kann man seine Kinder mit GPS auf einem Smartphone tracken?

Obwohl es unmöglich ist, immer vor Ort zu sein, um Ihr Kind zu beschützen, kann Ihnen die GPS-Technologie dabei helfen, das Telefon Ihres Kindes zu orten und vermutlich auch das Kind selbst. Verschiedene Ortungs-Apps für Apple- und Android-Geräte sind nicht nur nützlich, um ein verlorenes Telefon zu finden, sondern auch, um den Aufenthaltsort Ihres Kindes zu verfolgen. Wenn Sie das GPS einschalten und im Hintergrund laufen lassen, können Sie das Telefon auf einer virtuellen Karte verfolgen und dabei die Standortdienste des Geräts nutzen.

 

GPS-Fibel für Smartphones

 

GPS mit einem Smartphone unterscheidet sich ein wenig von satellitengestützten Geräten. Smartphone-GPS verwendet keine direkten Satellitendaten, sondern stützt sich auf die Triangulation von Mobilfunkmasten, um Standorte auf der Online-Karte des Geräts darzustellen. Solange sich das Handy jedoch in Reichweite von Mobilfunkmasten befindet und ein Signal empfängt, funktionieren die GPS-Funktionen. Sollte sich Ihr Kind jedoch außerhalb des Empfangsbereichs eines Mobilfunknetzes befinden, funktionieren diese Funktionen nicht wie vorgesehen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie wissen, dass Ihr Kind in ländliche Gegenden reist, einen Campingausflug unternimmt oder eine Klassenfahrt ins Ausland unternimmt.

GPS-Tracking funktioniert mit jedem Smartphone
GPS-Tracking funktioniert mit jedem Smartphone

Mein iPhone finden

 

Die App „Find My iPhone“ von Apple muss auf dem Telefon Ihres Kindes installiert werden. Solange Sie Zugang zu den Informationen des Apple-Kontos und des Passworts haben, können Sie das Gerät schnell orten. Aktivieren Sie die Funktion auf dem Handy Ihres Kindes, indem Sie auf „Einstellungen“ und dann auf „iCloud“ tippen. Wischen Sie nach unten, bis Sie den Schieberegler „Mein iPhone suchen“ sehen. Schieben Sie den Schalter nach rechts, um die Funktion zu aktivieren. Gehen Sie online auf www.icloud.com und geben Sie Ihre Apple ID und Ihr Passwort ein. Klicken Sie auf das Radarsymbol „Mein iPhone suchen“. In wenigen Sekunden werden alle Apple-Geräte mit der App, die eingeschaltet und mit iCloud verbunden sind, auf einer Karte angezeigt, die durch farbige Pushtack-Symbole gekennzeichnet ist. Durch Klicken auf die Blase, die über dem Symbol erscheint, können Sie das Telefon bis auf Straßenebene lokalisieren. Das ist zwar nicht 100-prozentig genau, aber die App kann den tatsächlichen Standort des Geräts auf einige hundert Meter genau bestimmen.

 

Android-Optionen

 

Androids Antwort auf die Suche nach verlorenen Handys oder Handynutzern ist Where’s My Droid. Das Tolle an dieser App ist, dass Sie kein anderes Android-Telefon verwenden müssen, um das Gerät Ihres Kindes zu finden. Sie können es orten, indem Sie eine SMS mit dem Text „WMD GPS“ an das Handy Ihres Kindes schicken und dann etwa 5 Minuten auf eine Antwort warten, während der GPS-Dienst arbeitet. Sie erhalten dann Kartenkoordinaten, einen Google Maps-Link und die dem Android-Gerät am nächsten gelegene Adresse. Wenn Sie auf den Google Maps-Link tippen, wird eine virtuelle Karte angezeigt, die der von Apple ähnelt und Ihnen den Standort in einem Umkreis von wenigen hundert Metern um den tatsächlichen Standort anzeigt. Mit Where’s My Droid können Sie das Befehlsschlüsselwort oder „Aufmerksamkeitswort“ ändern, um das Gerät aufzuwecken, und das Gerät mit einem bestimmten Ton klingeln lassen, falls Ihr Kind den Standardklingelton ignoriert hat. Plan B ähnelt Where’s My Droid, ermöglicht Ihnen aber die Installation der App Mugshot von Kaspersky, nachdem das Telefon und der Benutzer verschwunden sind. Mugshot von Kaspersky macht Fotos von der Umgebung des Telefons, indem es einen von Ihnen erteilten Fernbefehl verwendet. Dies ist zwar nur von begrenztem Nutzen, wenn sich das Gerät in einer Tasche oder in einem Rucksack befindet, aber wenn das Kind das Gerät bei sich trägt, können Sie möglicherweise Hinweise auf den Standort des Geräts erhalten.

Tipps und Ratschläge

 

Die Ortungsdienste sowohl für Apple- als auch für Android-Geräte müssen aktiviert werden, bevor die Geräte auf einer virtuellen Karte gefunden werden können. Diese Dienste befinden sich in den jeweiligen Einstellungen oder Einrichtungsordnern der Geräte. Falls Ihnen das aufgrund von Datenschutz aber zu Heikel ist können sie auch einen VPN installieren. Hier finden Sie VPN für Österreich, mithilfe welcher sie ihre Standort Signale nicht an alle preisgeben. Das Gerät muss unbedingt aufgeladen sein, um es zu orten. Aus diesem Grund ist es vielleicht keine schlechte Idee, eine Familienladestation an einem zentralen Ort zu verwenden, die Sie als Elternteil überwachen können, um sicherzustellen, dass das Gerät jeden Tag frisch und einsatzbereit ist. Wenn Sie möchten, dass das Telefon nur als Ortungsgerät funktioniert, können Sie ein Passwort für das Gerät festlegen, das nur Sie kennen. Auf diese Weise wird verhindert, dass sich der Akku durch die Nutzung entlädt und die benötigte Ortungs-App entfernt oder ausgeschaltet wird.

Halten Sie immer eine mündliche oder schriftliche Reiseroute bereit und greifen Sie nicht nur auf eine Karte des Ortungsdienstes zurück. Auch sollten sie mit Ihrem Kind zu gegebener Zeit über die Ortung des Mobiltelefons sprechen um Streit und Vertrauens Probleme nicht aus zu lösen. (Illustration: Pixabay.com/Public Domain)