Robuste Gaming-Tastatur im Test: Das Thunderstorm-Keyboard von Sandberg

An Gaming-Tastaturen werden besonders hohe Ansprüche gestellt, denn sie sollen robust und präzise sein, wobei auch ein Hingucker-Effekt durchaus gefragt ist. Immerhin sind auch die Computer der meisten Spielefans nicht nur schmucklose Kästen.

Die Sandberg Thunderstorm-Tastatur für Gamer
Die Sandberg Thunderstorm-Tastatur für Gamer

Wir haben das Thunderstorm-Keyboard der Computerzubehörprofis von Sandberg auf den Prüfstand gestellt. Es soll in der eSports-Szene für Furore sorgen. Angenehm ist dabei, dass sich der dänische Hersteller gegen den Trend stellt und eine Tastatur mit Kabel auf den Markt gebracht hat. Dadurch ist absolute Zuverlässigkeit garantiert, die man – auch bei der besten Drahtlostechnik – nicht in diesem Umfang erreichen kann. Ein mit Nylon ummanteltes Kabel mit einer Länge von 1,8 m sorgt für die Verbindung von Tastatur und Rechner.

Bereits beim Erstkontakt mit dem Thunderstorm-Keyboard spürt man wie massiv dieses ist: Es wiegt mehr als ein Kilo und gehört damit – im positiven Sinne – nicht zu den Leichtgewichten. Besonders die verstärkte Unterseite in Verbindung mit den Standfüßen lässt die Tastatur nicht so schnell auf dem Boden landen, selbst wenn es bei einem Game einmal hektisch zugehen sollte. Da sich Sandberg der Qualität des Produktes sicher ist, gibt es übrigens fünf Jahre Garantie darauf.

Passend zum Namen Thunderstorm finden sich auf dem Gehäuse bzw. den Tasten Blitze, die zwar die Lesbarkeit etwas einschränken, ein echtes Top-Feature ist aber die in drei verschiedenen Farben anwählbare Beleuchtung. Diese leuchtet wahlweise in blau, rot oder violett. Der Wechsel erfolgt über eine eigene Taste und ist in Sekundenschnelle erledigt. Die Helligkeit lässt sich auch einstellen. Übrigens gibt es auch zehn Multimedia-Keys, die für zahlreiche Dinge genutzt werden können und somit in vielen Anwendungsbereichen Vorteile bringen. Die Tastatur funktionierte in unserem Fall ohne jegliche Installation von Treibern, was in der Praxis ein großer Pluspunkt ist. Windows- und Mac-Unser werden sich gleichermaßen über diesen Umstand freuen.

Die verstärkte Unterseite der Sandberg Thunderstorm Tastatur
Die verstärkte Unterseite der Sandberg Thunderstorm Tastatur

Unser Test-Fazit: Die Thunderstorm-Tastatur von Sandberg hinterlässt bei uns einen guten Eindruck. Sie ist sicherlich nichts für Menschen, die hauptsächlich Textverarbeitung am Rechner machen, sondern für Personen, die durchaus mit Kraft auf dem Keyboard herumhacken. Genau dazu passt die gesamte Ausführung. Die Optik ist wohl eher auf eine jüngere Zielgruppe ausgerichtet, die es nicht so dezent mag. Im Vergleich zu anderen Gaming-Tastaturen fällt vor allem das faire Preis-Leistungsverhältnis positiv auf.

Unser Tipp: Die Sandberg Thunderstorm-Tastatur gibt es günstig bei Amazon, wo Sie auch andere Produkte von Sandberg zu attraktiven Preisen finden.

Hier noch ein Video, unserer Redaktion, das das Unboxing des Thunderstorm-Keyboards zeigt: