Seriös und mit wenig Aufwand Geld nebenbei machen mit dem Internet, Twitter, Facebook sowie Google und Amazon

In unserem umfangreichen Artikel zum Thema Geld verdienen im Internet haben wir Ihnen bereits jede Menge Ratschläge gegeben, wie Sie rasch und zuverlässig Einnahmen erzielen, egal ob Sie einen Nebenverdienst von zuhause suchen oder aus das Web als Hauptberuf abzielen.

Dieser Beitrag liefert Ihnen nun noch weitere Ansätze, wie Sie an diese Angelegenheit herangehen. Ideal ist es, wenn Sie eine eigene Homepage haben, allerdings gehen auch Netzwerke wie Facebook oder Twitter, um eine entsprechend große Zielgruppe zu erreichen. Zusätzlich werfen wir etwas weiter unten auf dieser Seite noch einen Blick auf die wichtigsten Werbenetzwerke, wie Google AdSense, Amazon und Zanox.

Entscheidend ist, dass Sie eine große Zielgruppe erreichen. Dafür müssen Sie laufend Beiträge verfassen (also etwa Blog-Artikel schreiben, Facebook-Posts oder Tweets erstellen). Je größere Ihre Leserschaft ist, desto höher sind die Einnahmen.

Unser Tipp: Seriös mit Ihrer Website, Facebook & Co. Geld verdienen!
Registrieren Sie sich im Zanox-Affiliatenetzwerk und Sie erhalten – je nach Partnerschaft – von z.B. 2 Cent pro Klick auf ein Banner bis beispielsweise 60 Euro (und mehr) für die Vermittlung eines Handy-Vertrags oder hohe Provisionen für die Kreditvermittlung. Die Anmeldung und die Nutzung ist selbstverständlich kostenlos! Alle Infos dazu direkt auf der Website www.zanox.de. Es werden hier Textlinks angeboten. Außerdem die klassischen Werbebanner. Dabei gibt die es die Möglichkeit, dass Ihre Web-Surfer auf der ursprünglichen Seite bleiben, weil sich beim Klick auf die Werbung ein neues Fenster öffnet. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil! Darüber hinaus bietet Zanox etliche sehr interessante Formate an. Die Auszahlung erfolgt zuverlässig und pünktlich.

Kreditvermittlungs-Partnerprogramm
Interessante Provisionen für die Vermittlung von Krediten: Mehrere Euro pro Kreditantrag und eine prozentuelle Vergütung beim Abschluss. Da können enorme Beträge zusammenkommen! Ideal für Webmaster, die gerne mit einem seriösen Partner arbeiten wollen: Direkt auf der Website www.bon-kredit.de gibt es alle Details dazu. Alternativ ist auch Auxmoney attraktiv, hier geht es darum. Finanzierungen von diversen Anlegern (auch privaten) zu bekommen.

Geld machen im Internet ist nicht schwer
Geld machen im Internet ist nicht schwer

Mit der Website und Affiliates Geld verdienen:
Hier finden Sie Tipps zu Möglichkeiten, mit Ihrer Internetpräsenz Einnahmen zu erzielen. Und bevor sie anfangen ein wichtiger Hinweis: Fallen Sie nicht auf unseriöse Versprechungen mancher Anbieter herein. Tatsache ist: Die Verdienstmöglichkeiten sind gering, bei entsprechendem Einsatz und einem guten Konzept kann man sich im Lauf der Zeit aber ein nettes Taschengeld verdienen. Beim Ausbau der eigenen Website zu einem professionellen Internetangebot ist sogar mehr drin, dafür müssen Sie aber – wie in jedem anderen Beruf – mit einer Vollzeitätigkeit rechnen. Bitte beachten Sie, dass Sie allfällige Einkünfte versteuern müssen!

Textbezogene Werbung vom Suchmaschinengiganten: Google AdSense

Die wohl bequemste und meistens auch effizienteste Variante mit einer Website Einnahmen zu erzielen ist Google AdSense. Die Anzeigen werden in diversen Formaten angeboten und können im Aussehen an die Wünsche des Seitenbetreibers angepasst werden. Auch die Websites unseres Netzwerks verwenden diese inhaltsbezogenen Textanzeigen. Dabei liefert Google automatisch an die Seiten angepasste Inserate, die dann auf der Basis einer Klickvergütung bezahlt werden. Damit sind – je nach Thema – minimale bis ausgezeichnete Erträge möglich.

Die Anmeldung ist kostenlos und ab einer Einnahme von 70 Euro wird überwiesen. Dabei werden offene Beträge aus Vormonaten natürlich angesammelt, bis die Auszahlungsgrenze erreicht ist. Achtung: Im Gegensatz zu früher wird immer in Euro ausgezahlt. Aufgrund des Wechselkurses war der Gutschriftbetrag auf Ihrem Konto früher niedriger als der Dollar-Betrag.

Genaue Angaben zu den Einnahmen gibt es nicht nur in der Rubrik „Berichte“ in Ihrem AdSense-Account, sondern auch im Bereich „Mein Konto/Zahlungsprotokoll“.

Vorteil: Werbung wird automatisiert geschaltet, einfach per Code integrierbar, gute Statisiken, relativ gute Erklärung der Funktionen, außerdem zahlreiche Plugins für Blogplattformen wie WordPress.

Nachteil: Besucher werden von der ursprünglichen Website weggelenkt (kein „target_blank“), Unter umständen Klickbetrug durch Konkurrenten möglich (was zum Ausschluss von AdSense führen kann)

Google AdSense Alternative: Kaum zu finden! Wer eine Alternative zu den Textanzeigen von Google AdSense sucht, wird zur Zeit praktisch nicht fündig. Bereits früher waren bei anderen Werbenetzwerken die Einnahmen oft deutlich geringer. Eine Alternative zu Google AdSense war früher Oxado.de, das ebenfalls kontextorientierte Werbung einblendete. Hier waren einige sehr interessante Formate verfügbar, allerdings wurde das Programm bereits vor längerem eingestellt.

Geld verdienen mit Amazon: Dank üppiger Provisionen abcashen!

Onlinehändler mit dynamischen Werbemitteln und einem riesigen Sortiment

Geld am Computer machen klappt auf für Sie!
Geld am Computer machen klappt auf für Sie!

Der weltgrößter Internethändler Amazon hat jetzt eine neue Werbeform für das Partnerprogramm eingeführt. Dabei werden die Anzeigen (ähnlich wie Google AdSense) an den auf der jeweiligen Seitentext angeglichen. Beispielsweise erhält man auf einer Filmseite mit Infos zur TV-Serie „Grey’s Anatomy“ passende Produkte (wie DVDs und CDs) angezeigt.

Ideal ist diese Werbeform, weil sie sehr gut an das Aussehen der Website angepasst werden kann. So kann man einen Seitenrahmen in der gewünschten Farbe aussuchen oder ihn weglassen. Auf Wunsch lässt sich das überdimensionale Amazon-Logo entfernen und so dürften die Klickraten enorm – im Vergleich zu den bisherigen Formaten – steigen. Zusätzlich kann man sich die Arbeit sparen und auf jeder Seite einen passenden Link zu Amazon-Produkten setzen.

Unser Tipp: Auf der Website von Amazon finden Sie im unteren Bereich die Rubrik „Geld verdienen“, wo Sie sich kostenlos für das Partnerprogramm registrieren können.

Damit besteht für Seiten mit Produktvorstellungen endlich eine professionelle Alternative zu Google AdSense, dessen Nachteil ist, dass zwar eine Klickvergütung gewährt wird, endgültige Verkaufsprovisionen erhält aber ein Dritter. Amazon Self-Optimizing-Links führen dagegen direkt zu Verkäufen beim Online-Händler, wodurch die Einnahmen höher sind. Zusätzlich bleiben (bei entsprechender Einstellung) die Website-Besucher auf der eigenen Seite, da sich die Produktinfos in einem eigenen Fenster öffnen. Nach dem Schließen des Amazon-Fensters kehrt der Surfer also wieder zur ursprünglichen Internetpräsenz zurück.

Rechtstipps: Ein Anwalt sollte sich bei größeren Projekten Ihre Seiten ansehen. Beachten Sie als Betreiber oder Webmaster die rechtliche Komponenten Ihres Internetauftritts! In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen das Buch DomainLaw von Andreas Ruff empfehlen, dass Sie versandkostenfrei bei Amazon bestellen können!

Unsere Empfehlung: Webspace zu günstigsten Konditionen mit Top-Service gibts bei dem langjährigen Hoster All-inkl.com. Sinnvoll können auch die preiswerten STRATO Shops mit Webspace und Domain sein oder Sie verwenden ein Paket bestehend aus Homepage, Webmailer und E-Mail Monat bei HOST EUROPE. (Fotos: Pixabay.com/Public Domain)