Notebook-Angebote von Lidl, Amazon oder Libro wie der Samsung P28 G Aktions-Laptop

Seit geraumer Zeit sind Notebooks für jeden erschwinglich geworden und man muss nicht mehr 2000 Euro für ein halbwegs brauchbares Gerät zahlen. Selbst in der günstigsten Preiskategorie von rund 250 Euro bekommt man einen Laptop, der für die meisten Zwecke mehr als ausreicht. Nur für besondere Aufgaben, wie das Rendern von Videos oder mobiles Gaming benötigt man noch exklusiv ausgestattete Hardware. Die meisten Computeruser werden aber mit normalen Geräten das Auslangen finden.

In diesem Artikel erfahren Sie Tipps und Tricks für den Kauf günstiger Notebooks, die man einerseits im Internet bekommt oder andererseits immer wieder in unterschiedlichen Aktionen. Diese gibt es bei den bekannten Lebensmitteldiskontern genauso wie bei den Elektroketten oder anderen Händlern. Unser Überblick listet einige der interessantesten Lieferanten für Computer und Zubehör.

Laptops so günstig und gut wie noch nie!!!

Schnell zuschlagen heißt es immer bei den Angeboten der diversen Anbieter. Denn meistens gelten diese nur ein paar Tage. Besonders interessant sind Schnäppchen, die man bei Neueröffnungen von Geschäften findet. Allerdings sollte man hier darauf achten, dass man kein altes Abverkaufsmodell ersteht, sondern ein halbwegs aktuelles. Egal ob das Budget für einen mobilen PC knapp oder etwas größer ist: Jeder findet zurzeit ein passendes Modell.

Die Topseller und Schnäppchen bei Amazon

Moderne Notebooks sind schön, schnell und bezahlbar!
Moderne Notebooks sind schön, schnell und bezahlbar! (Foto: Pixabay.com)

Ganz ohne Zweifel ist der größte Online-Händler überhaupt eine der besten Anlaufstellen für preiswerte Computer und damit auch für Notebooks. Es gibt dort einerseits ein großes Sortiment und gerade die meistverkauften Laptops geben Ihnen eine gute Marktübersicht. Wenn Sie wissen, welche technische Ausstattung Sie konkret benötigen, dann können sie die passenden Modelle rasch anhand der Suchfunktion auf der Website finden. Außerdem ist es sinnvoll, die Kundenrezensionen durchzulesen, um Rückschlüsse auf die Vor- und Nachteile der jeweiligen Notebooks ziehen zu können. Wer besonders viel sparen möchte, kann bei Amazon.de übrigens Abverkaufs-Schnäppchen genauso bestellen wie Blitzangebote, die es mit besonders hohen Rabatten immer nur ganz kurze Zeit gibt.

Der Vorteil bei Amazon liegt übrigens nicht nur im Preis, sondern auch im sehr guten Kundenservice: Egal ob Sie einen Garantiefall haben oder einfach nur das gekaufte Modell zurückgeben wollen – alles wird schnell und zuverlässig bearbeitet. Seit längerem ist der Händler auch eine Plattform für weitere Anbieter, die wirklich preiswerte Produkte anbieten und auch gebrauchte Artikel sind verfügbar, wenn man keinen Wert auf Neuware legt.

Samsung P28 G Laptop-Angebot von Libro

Die österreichische Buch- und Bürohändler bot ab dem 19. August 2005 (solange der Vorrat reicht) das P28 G von Top-Hersteller Samung zum Preis von 999 Euro an. Wir haben das Gerät mit anderen verglichen. Hier gibts alle Infos zum Libro-Laptop.

High-End Laptop mit Softwarepaket um € 999,–
Die Buch- und Papierhandelskette verkaufte bis 25. September 2005 das Samsung P28 G Notebook mit dem Werbeslogan „erstmals in Österreich um € 999,–„. Hier handelt es sich laut dem Hersteller um ein „Auslaufmodell“. Technisch überzeugt das Gerät aber. Lesen Sie hier alle Infos dazu und erfahren Sie alles über die Produkt-Features. Außerdem zeigen wir Ihnen Alternativen zu diesem Angebot.

Der Samsung Laptop ist im Computerhandel nur selten in exakt dieser Konfiguration erhältlich. Unter der Bezeichnung P28 G XTM 1600 gibt es zu einem ähnlichen Preis ein vergleichbares, aber minimal schwächeres Gerät. Hier wird beispielsweise die interne Grafikkarte (ATI Mobility Radeon 9000 IGP) mit bis zu 64 MB angegeben, das Libro-Angebot verspricht jedoch maximal 128 MB (vom Arbeitsspeicher). Außerdem ist bei den anderen Händlern oft ein älterer Prozessor verbaut, nämlich ein Pentium M 725 mit 400 MB Frontsidebus, Libro bietet einen Pentium M 730 mit 533 MB FSB bei jeweils 1,6 GHz und 2 MB Cache. Diese Unterschiede dürften aber die in der Praxis nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Die Hauptmerkmale des P28 G
Samsung hat in den P28 G Rechner so ziemlich alles eingebaut, was momentan Standard ist. Auch Wireless Lan (802.11 b/g) ist an Bord, um den Computer drahtlos vernetzen bzw. mobil im Internet surfen zu können. Die 60 Gigabyte große Festplatte ist als Speicher sicherlich ausreichend und mit 5.400 Umdrehungen pro Minute schnell genug für den Prozessor. Der Intel Pentium M mit 1,6 Gigahertz ist die stromsparende Variante des regulären Desktopprozessors, wobei bei den tragbaren Geräten bei geringer Taktfrequenz eine höhere Leistung geboten wird. Konkret entsprechen mobile 1,6 GHz etwa 3 GHz bei einem stationären PC. Wie bei Samsung üblich, ist die Verarbeitungsqualität des Geräts hochwertig und die Ergonomie ausgezeichnet. Im praktischen Betrieb macht der Laptop – wie die meisten Geräte dieses Herstellers – keinen Lärm, was für den „Heavy-User“ wichtig ist, denn nichts stört mehr als ständige Geräusche.

Die Grafikkarte im Notebook
Die „Shared memory“-Variante bei diesem Notebook bedeutet, dass hier kein eigener Speicher für die Grafik auf die Platine aufgelötet ist. Vielmehr „bedient“ sich das Gerät beim Arbeitsspeicher, was sich etwas in der Geschwindigkeit niederschlägt. Für anspruchsvollere Spiele eignet sich das P28 G übrigens nur bedingt, da hier eine aktuellere Grafik nötig ist. Als Allround-Computer macht der Samsung jedoch eine gute Figur.

Im Simultanbetrieb kann das Notebook dank TV-Anschluß (bzw. VGA-Ausgang) sowohl mit seinem eingebauten TFT-Display als auch mit einem externen Bildschirm benutzt werden.

Aufrüstung und Zubehör:
Das P28 G ist im Lieferumfang mit 512 MB PC2700 DDRAM (2 x 256 mit 333 MHz) ausgestattet. Der interne Speicher kann auf bis zu 2 GB aufgerüstet werden. Allerdings sind die beiden RAM-Steckplätze bereits belegt, weshalb bei einer Erweiterung mindestens ein Modul überflüssig wird. Preise für zusätzlichen Speicher (jeweils 1 Modul): 512 MB ca. 50 Euro, 1 GB ca. 100 Euro. Im Normalfall reichen die vorhanden 512 MB als Speicher jedoch aus.

Ein 3,5 Zoll Diskettenlaufwerk ist – wie mittlerweile üblich – nicht mehr vorhanden und muss gegebenenfalls um etwa 35 Euro als USB-Variante extern angeschlossen werden.

Ein USB Port Replicator versorgt den Computer mit weiteren Schnittstellen, um zusätzliche Komponenten anzuschließen.

Technische Daten Samsung P28 G:

  • Prozessor: Intel® Pentium® M Prozessor 730 (1,6 GHz 2 MB Cache 400 MHz FSB)
  • Betriebssystem : Microsoft® Windows® XP Home
  • Speicher : 512 MB PC2700 DDRAM (2 x 256 mit 333 MHz)
  • Festplatte : 60 GB EIDE-Festplatte, 5.400 Umdrehungen/Minute
  • Display : 15 Zoll XGA TFT mit 1.024 x 768 Pixel
  • Grafik : 64 MB ATI Mobility Radeon 9700
  • Optisches Laufwerk: DVD-Super-Multi (4xDVD+/-R, 2.4xDVD+/-RW, 3xDVD-RAM, 8xDVD-ROM, 16xCD-R, 10xCD-RW, 24xCD)
  • Kommunikation: Wi-Fi 802.11b/g (Wireless LAN), 10/100 Ethernet, 56K V.92 Modem
  • Akku-Laufzeit: bis zu 5 Stunden
  • Service & Support : 24 Monate Vor-Ort-Abholservice europaweit
  • Gewicht: 2,8 kg

Software im Lieferumfang:

  • Microsoft® Windows® XP Home Betriebssystem mit Wiederherstellungs-CD, die nur mit dem gekauften Computer nutzbar ist
  • Adobe Acrobat Reader
  • Samsung Online Benutzerhandbuch
  • Norton AntiVirus-Software (90 Tage Lizenz)
  • Ulead Video Studio 2.0
  • Ulead Photo Explorer 7.0
  • Power DVD EasyBox 2 DVD-Player
  • Nero Express Brennsoftware
  • Samsung Network Manager 2.0
  • Samsung Smart Screen 1.0
  • Samsung Theme 1.0

Unser Fazit: Der P28 G Laptop von Samsung im Libro-Angebot ist ein guter Deal, bei dem man zuschlagen kann. Im Gegensatz zu den vielen Versprechen anderer Händler, die besonders günstige Schnäppchen versprechen, handelt es sich hier wirklich um ein attraktives Gerät, das – gemäß unserer Recherchen – auch bei keinem Online-Händler billiger erhältlich ist. Allerdings gibt es etliche sehr interessante (preisliche) Alternativen, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten:

Unser Tipp: Der Online-Händler Amazon bietet in der Liste der meistverkauften Laptops viele besondere Schnäppchen an.

Neues Hofer Notebook: Gericom Phantom ab 12. 9. 05

Das Phantom des österreichischen Herstellers Gericom ist mit einem mobilen AMD Sempron Prozessor (3000+) bestückt und überzeugt durch die Ausstattung, die sich für den Preis von 799 Euro sehen lassen kann.

Das Targa-Notebook vom 24. 8. 2005 bei Lidl

Um günstige 699 Euro verkaufte Lidl in Österreich ein Targa Notebook mit AMD Mobile Sempron 2600+ Prozessor. Das Gerät ist komplett ausgestattet und bietet neben dem 15,4 Zoll Display eine schnelle 40 Gigabyte Fesplatte, 256 MB DDR RAM und einen Pioneer 8fach Multiformat Dual-Layer DVD-Brenner. Ein interessanter Preis.

Der Fujitsu-Siemens Preisbrecher

Beim Fujitsu Siemens Amilo Pro V2010 um 671 Euro (Österreich-Preis, Preis für Deutschland 649 Euro) ist zwar der Arbeitsspeicher bzw. die Festplatte kleiner, nur ein Celeron M-Prozessor (1,5 GHz) eingebaut, kein DVD-Brenner vorhanden und nur Linux als Betriebssystem dabei. Dafür kostet extrem wenig!!! Eine interessante Alternative für viele. Hier gibts alle Infos zu diesem Notebook!

Weitere günstige Notebooks

Als Alternative zu diesen Laptops haben wir auf dieser Seite noch einige Geräte aufgelistet, die Sie auch in Erwägung ziehen sollten. Zum einen das Acer Aspire 3003WLMi 15.4 Zoll WXGA Notebook mit AMD mobile Sempron 3000+, 512MB RAM, 60GB HDD und DVD+-RW Dual Layer Brenner bzw. den Acer TravelMate 2312LC 15 Zoll XGA Laptop mit Intel Celeron 1.4GHz, 256MB RAM, 40GB HDD, DVD/CD-RW, und SiSM661MX integrierter Grafik.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.