Nordsee-Urlaub im Südwesten von Dänemark in den Ferienhäusern von Blåvand

Der malerische Ort Blåvand liegt an der Nordsee und ist eine der bekanntesten Badegegenden im Südwesten von Dänemark. Beliebt ist vor allem der weiße Sandstrand, der nicht zuletzt ideal für Familien ist. Allerdings finden auch Singles oder Pärchen hier das passende Umfeld, um sich zu erholen. Wer sich sportlich betätigen möchte, wird sich über die zahlreiche Möglichkeiten freuen, wobei besonders Windsurfer ideale Bedingungen vorfinden: Golf-Fans werden im Städtchen Ho mit einem modernen 18-Loch-Platz verwöhnt. Apropos verwöhnt: Natürlich fehlt es in der Gegend nicht zahlreiche Cafés und erstklassigen Restaurants zu fairen Preisen, damit die Urlauberinnen und Urlauber nach den ausgedehnten Spaziergängen, Reittouren oder sonstigen Aktivitäten bei tollen Gerichten den Tag perfekt ausklingen lassen können.

Dänemark hat für Urlauber viel zu bieten
Dänemark hat für Urlauber viel zu bieten

Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort
Als Unterkunft in der Region Syddanmark stehen besonders Ferienhäuser hoch im Kurs. Davon gibt es in Blåvand rund 2.000. Wobei die Buchung am besten online über das Portal dyrvigs.de erfolgt. Hier erhält man einen kompletten Überblick der möglichen Quartiere, übrigens sind nahezu überall Hunde auch gerne gesehen.

Freizeitmöglichkeiten in der Gegend
Blåvand selbst verfügt natürlich über zahlreiche Sportstätten für Tennis, Bowling, Squash oder andere Disziplinen. Als besondere Sehenswürdigkeit sollte man den am westlichsten Punkt Dänemarks gelegenen Leuchtturm, Blåvandshuk Fyr, besuchen. Von der Aussichtsplattform lässt sich die faszinierende Gegend am besten überblicken.

Für große Begeisterung bei den Besucherinnen und Besucher sorgt die Halbinsel Skallingen dank ihrer reichen Fauna und Flora. Mit etwas Glück kann man hier sogar Seehunde beobachten.

In der Nähe befindet sich außerdem der Nationalpark Wattenmeer, der speziell für die Möglichkeit der Beobachtung seltener Vogelarten berühmt ist. Auch Tier- und Landschaftsfotografen werden hier ein wahres Eldorado vorfinden.

Als besonderen Ausflugstipp kann man darüber hinaus das dänische Legoland, den ersten Freizeitpark des weltweit größten Spielzeugherstellers, ausgesprochen empfehlen. Die Fahrt ins gut 70 Kilometer entfernte Billund dauert etwa eine Stunde und dort kann man tolle Erlebnisse für die ganze Familie machen. Dafür sollte man am besten zwei Tage einplanen, ein entsprechendes Ticket kostet pro Person etwa 60 Euro, wobei es eine vergünstigte Online-Buchung gibt und immer wieder Sonderaktionen für Familien.

Die Anreisemöglichkeiten
Blåvand ist am besten über die Stadt Kolding erreichbar, dorthin kommt am idealerweise über die Autobahn von Flensburg. Von Hamburg dauert die Fahrt nach Westjütland etwa dreieinhalb Stunden. Wer über die Hauptstadt von Dänemark, Kopenhagen, anreisen will, kann dies nicht nur mit dem PKW, sondern auch mit dem Zug tun, dieser fährt bis Oksbøl. Dann geht es unkompliziert mit dem Bus weiter. Der Strand von Blåvand ist übrigens völlig autofrei und damit kann man sich hier auch über die besonders saubere Luft freuen. (Foto: Pixabay.com/Public Domain)