„Knight Rider“ – Die Kult-TV-Serie mit David Hasselhoff zum Nachlesen

Die 80er Jahre-Kultserie nicht nur auf DVD und im TV, sondern auch als Buch!

„Knight Rider“ gehört bis heute zu den erfolgreichsten Fernsehserien der Welt und ist mittlerweile Kult geworden. Kaum eine Action-Serie der 80er Jahre (wohl nicht einmal Erfolgsproduktionen wie „Ein Colt für alle Fälle“, „Das A-Team“, „Hart aber herzlich“ oder „Trio mit vier Fäusten“) ist nach wie vor derart in den Köpfen und Herzen der Fernsehzuschauer verankert, wie die Story rund um den mutigen Michael Knight und sein sprechendes Auto KITT.

Quasi als Hommage an die Macher der Serie hat der bekennende „Knight Rider“-Fan Elmar A. Schulte ein mehr als 340 Seiten starkes Buch herausgebracht, in dem alle wichtigen Fakten zum Thema gesammelt sind. In wohl unzähligen Stunden hat der Autor nicht nur einen ausführlichen „Knight Rider“-Episodenguide und Infos zu den Darstellern zusammengetragen, sondern auch jeden nur erdenklichen Hintergrund gefunden: So gibt „Das Knight Rider Buch“ Auskunft über den Bau der verwendeten Fahrzeuge, die sich sehr nach ihrem Einsatzzweck in der Serie unterschieden, und erläutert die Lebensgeschichten von fiktiven bzw. realen Personen. Selbst Details wie die Synchronisation oder die für die Titel verwendete Schriftart werden genauestens analysiert und der Leser erhält dadurch einen vollständigen Überblick.

Im Bild: Buchautor Elmar A. Schulte beim KITT-Probesitzen
Im Bild: Elmar A. Schulte beim KITT-Probesitzen (Foto: Autor)

„Knight Rider“ kann zweifellos als TV-Phänomen der frühen 80er Jahre bezeichnet werden. Die Serie hat ebenso wie „Dallas“ Ende der 70er und „Baywatch“ (natürlich auch mit David Hasselhoff, dieses mal aber in der Rolle des „Bademeisters“ Mitch Buchanon) oder „Emergency Room“ in den 90ern Fernsehgeschichte geschrieben.

Zwischen dem 8. Juli 1982 und dem 15. Februar 1986 fanden die Dreharbeiten für eine Sendung statt, die einzigartig war und selbst durch mehrere Versuche von Neuauflagen der ursprünglichen Idee nicht übertrumpft werden konnte. Gerade der heute oft unfreiwillig komisch wirkende Einsatz von Technik und die relativ unglaubwürdigen Fähigkeiten von KITT machen wohl nach wie vor den Reiz der Serie aus. Schließlich handelt es sich bei „Knight Rider“ um eine Art von TV-Märchen für mehr oder weniger große Kinder. Gleichzeitig stand immer die Message im Mittelpunkt, dass EIN Mann etwas verändern kann. Dass dabei in „Knight Rider“ auch der Gewalt mit Cleverness und List begegnet wurde, darf als wichtige Botschaft gesehen werden. Denn Michael Knight hat in der Serie auf Waffen verzichtet und sich nicht einfach so den Weg freigeschossen, wie es damals im TV durchaus üblich war. Stattdessen hat er auf die Vermittlung gesetzt und natürlich auf die enormen Fähigkeiten seines automobilen Partners. Unterstützung hat er außerdem vom Team der „Foundation für Recht und Verfassung“ bekommen.

Und selbst jetzt hat „Knight Rider“ immer noch eine Berechtigung, denn viele der damals vorweggenommenen Technologien sind heute realistisch geworden. So gibt es tatsächlich Uhren mit Telefonfunktion, elektrische Auto-Hardtops, lernende Computer und Fahrzeuge, die schon fast selbstständig einparken können. Demnach haben die Schöpfer von „Knight Rider“ vorausgeahnt, was einmal Wirklichkeit werden kann. Insgesamt kann man sagen, dass die Serie eine nette Unterhaltung ist und viele Folgen tatsächlich sehenswert sind. Allerdings kann insgesamt nicht jede Story tatsächlich überzeugen, manches kleine Highlight ist aber bestimmt dabei.

 

Das umfangreiche Buch zur TV-Serie
Das umfangreiche Buch zur TV-Serie (Cover: Amazon.de)

Über den Autor: Elmar A. Schulte ist Unternehmer aus München und beschäftigt sich schon lange mit seiner Liebe zu „Knight Rider“.

Vor der Veröffentlichung seines Buches gestaltete er bereits die anerkannte Fan-Site knight-online.info im Internet.

Ausführliche Infos zum „Knight Rider Buch“ in der offiziellen Pressemitteilung!

Unser Tipp: „Das Knight Rider Buch“ von Elmar A. Schulte können Sie versandkostenfrei bei Amazon bestellen! Dort gibt es auch die komplette Serie auf DVD.

Die Serie Knight Rider gibt es komplett auf DVD!
Die Serie Knight Rider gibt es komplett auf DVD! (Cover: Amazon.de)

Auf jeden Fall kann man mit gutem Gewissen sagen, dass „Knight Rider“ auch heute noch wirklich gute Familienunterhaltung ist. Denn die Serie ist vergleichsweise zeitlos angelegt, schließlich sind die darin behandelten Themen stets aktuell. Sie hebt sich im Rückblick auf angenehme Weise von Billig-Produktionen der 80er Jahre ab und natürlich sind gerade die Autostunts bis heute noch sehenswert, selbst wenn immer wieder man ziemlich deutlich zu sehen ist, dass die verwendeten Autos die Szenen nicht unbeschadet überstanden haben. Doch am Ende siegt immer wieder das Gute in Gestalt von Michael Knight.

Und dass KITT nach wie vor eine gute Figur macht, zeigt folgendes, großartig produzierte Musikvideo mit einer aktuellen Version des klassischen TV-Themes zu „Knight Rider“ von Stu Phillips, das sicherlich jeder noch gut im Ohr hat und auch in vielen anderen Songs zu hören ist:

Wie groß die Begeisterung vieler Fans für die „Knight Rider“ nach wie vor ist, zeigt sich auch bei zahlreichen Treffen. Selbst mehr als 30 Jahre nach dem Start der Produktion gibt es immer noch jede Menge Anhäger, die häufig sogar ein extra umgebautes Auto, nämlich den Pontiac Trans Am, besitzen.

Der legendäre Wagen ist auf jeden Fall durch die Serie „Knight Rider“ zu einem Klassiker geworden, den jeder sofort erkennt.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.