Die Nikon COOLPIX L830 – Eine Digitalkamera mit 16MP CMOS Sensor und 34-fach-Zoom

Dass moderne Digitalkameras nicht teuer sein müssen und man bereits für unter 200 Euro sehr gute Modelle kaufen kann, zeigt nicht nur unsere Marktübersicht, sondern auch die Liste der Bestseller beim größten Online-Händler Amazon.

In diesem Artikeln möchten wir einen Blick auf die preiswerte Megazoom-Kamera Nikon COOLPIX L830 werfen, die mit einem 34-fachen optischen Zoom und Video in Full-HD-Qualität punktet. Erhältlich ist sie übrigens in drei Farben, nämlich in schwarz, rot und aubergine.

Eines ist klar: Je besser eine Digitalkamera ausgestattet ist, desto hochwertigere Fotos und Videos sind damit möglich. Um detailreiche Ergebnisse zu erzielen, sind heute 16 Megapixel optimal. Zwar entwickelt sich der Markt immer weiter, doch die großen technischen Revolutionen sind vorbei. Jetzt geht es nur noch um Optimierungen und um einen Wettkampf der Hersteller beim Preis.

Insofern ist die Nikon COOLPIX L830 ist eine wirklich attraktive Digitalkamera, die es ermöglicht, auch wirklich weit entfernte Dinge näher heranzuholen, wobei hier – umgerechnet auf das Kleinbild-Format eine Brennweite von 765 mm geboten wird. Und auch im Nahbereich überzeugt dieses Modell, denn der Weitwinkel beginnt bei 22,5 mm. Selbstverständlich steht der Zoom auch für das Filmen zur Verfügung, wobei die Aufnahmen hier in Full-HD mit 1080p/60i und Stereoton erfolgen, was für eine flüssige Wiedergabe sorgt. Ein 5-Achsen-Bildstabilisator sorgt für einen guten Schutz gegen Verwackelungen.

Die L830 liegt gut in der Hand und lässt sich komfortabel bedienen. Das funktionelle und durchaus elegantes Design wird über verschiedene Buttons und ein erprobtes Menü intuitiv bedient, sodass sich alle Funktionen rasch aufrufen lassen. Auf der Rückseite gibt es ein hochauflösendes LC-Display mit klassenüblichen 921.000 Bildpunkten.

Das Wichtigste zur Nikon COOLPIX L830

Selbstverständlich ist das Zoom-Objektiv das Highlight der Kamera, denn ein 34-facher Zoom ermöglicht es in der Natur oder bei Veranstaltungen das Maximum herauszuholen. Über eine digitale Funktion lässt sich die Vergrößerung übrigens noch verdoppeln, allerdings geht dies deutlich auf Kosten der Bildqualität. Die Lichstärke bewegt sich übrigens zwischen f/3.0 und 5.9, was durchaus gute Werte sind.

In der Praxis kann man mit der Kamera schöne Fotos machen, was dank der funktionierenden Automatik ein Kinderspiel ist. Dabei werden die unterschiedlichen Faktoren für die Bildgestaltung von der L830 selbst ausgewählt. Für bestimmte Situationen gibt es auch Presets, wie etwa für Nachtporträts, Schnee oder Sonnenuntergänge, die eine weitere Unterstützung darstellen. Insgesamt stehen 19 Motivprogramme zur Verfügung.

Die Kamera wird mit vier handelsüblichen AA-Batterien betrieben oder man verwendet Akkus, wobei hier besonders die hochwertigen Sanyo Eneloops für ihre Zuverlässigkeit bekannt sind. Diese Form der Stromversorgung hat – wie man beispielsweise von der Canon PowerShot SX 160 IS weiß – Vor- und Nachteile. Einerseits sind die Batterien dafür überall verfügbar (selbst an der Tankstelle) und günstig in ihrer Anschaffung. Außerdem können AA-Zellen auch in vielen anderen Geräten verwendet werden. Andererseits sind herkömmliche Batterien oder Akkus normalerweise nicht ganz so leistungsfähig, wenn es ums Durchhalten geht.

Mitgeliefert wird übrigens bei der Nikon auch ein Objektivdeckel, USB-Kabel und Gurt.

Unser Fazit zur Nikon COOLPIX-L830

Die Nikon COOLPIX L830
Die Nikon COOLPIX L830

Sicherlich hinterlässt die günstige Kamera einen guten Gesamteindruck. Allerdings sollte man sich von der Bildqualität keine Wunder erwarten, denn eine derart starke optische Vergrößerung in einem vergleichsweise handlichen Gehäuse muss zwangsläufig einen Kompromiss darstellen. Gerade bei längeren Brennweiten muss man sich auch darauf einstellen, dass die Bilder bei wenig Licht oder einer unruhigen Kameraführung durchaus verwackelt sein können. Bei Sonnenschein und klarem Wetter erzielt man aber sicherlich beeindruckende Ergebnisse. Insofern ist die L830 eine wirklich vielseitige Kamera zum mehr als fairen Preis.

Unser Tipp: Informationen über weitere Digitalkameras aus allen Kategorien finden Sie in unserer ausführlichen Übersicht der Produkttests auf dieser Website. Die Nikon Coolpix L830 und passendes Zubehör sowie viele weitere günstige Produkte können Sie bei Amazon.de kaufen. Eine Alternative für dieses Modell bietet übrigens Canon in Gestalt der PowerShot SX 400 IS an, wobei diese technisch gesehen vielleicht etwas schwächer erscheinen mag („nur“ 30-facher-Zoom, kein Full-HD-Video), in der Praxis gibt es aber nur minimale Unterschiede. Lediglich der dort fehlende, schwenkbare Monitor könnte ein Pluspunkt für die Nikon COOLPIX L830 darstellen.

Hier noch ein Video, das Ihnen die Nikon COOLPIX L830 näher vorstellt:

Allgemeines zu Superzoom-Kameras

Alle Infos zur Nikon COOLPIX L830 Digitalkamera
Die Nikon COOLPIX L830 Digitalkamera besitzt ein schwenkbares Display

Diese Gerätekategorie der oft auch „Reisezoom“ genannten Kameras boomt in den letzten Jahren und die Hersteller übertreffen sich laufend mit neuen Superlativen. Allerdings gibt es in Sachen Bildqualität einfach Grenzen, denn derart starke Objektive in so kleine Gehäuse einzubauen ist ein schwieriges Unterfangen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass man einen eher niedriger auflösenden Sensor verwendet, denn sonst werden die Ergebnisse einfach zu unscharf. 16 Megapixel – wie bei der hier vorgestellten Nikon-Kamera – sind diesbezüglich übrigens mehr als ausreichend, um ordentliche Aufnahmen zu bekommen. (Fotos: Amazon.de)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.