Outlook 2002-Problem Unbekannter Fehler 0x8004060C beheben

Problem: Kein Senden und Empfangen von Mails mehr möglich im Mailprogramm Microsoft Outlook

Diese Situation kann relativ rasch geändert werden, wobei wir dafür mehrere Lösungvorschläge anbieten …

Wenn Ihr Mailprogramm MS Outlook 2002 nicht mehr richtig funktioniert und die Meldung „Unbekannter Fehler 0x8004060C“ erscheint. Hat dies einen ganz bestimmten Grund: Das liegt daran, dass bei dieser älteren Software-Version die Größe des persönlichen Ordners (also der dafür verantwortlichen Datei mit der Endung .pst) auf  2 GB begrenzt ist. Aus diesem Grund können keine neuen E-Mails mehr verarbeitet werden.

Um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, hilft es einerseits, die Installation des neuesten Microsoft Office Service Packs vorzunehmen.

Andererseits ist es sinnvoll, eine neue Datendatei anzulegen und damit komplett von Null zu starten. Über die „Archivieren“-Funktion lassen sich ältere Mails einfach exportieren. Allerdings ist es möglich, dass sich dadurch die Größe des .pst-Files gar nicht wirklich ändert und man schon bald wieder den selben Ärger hat, weil irgendwelche Datenleichen noch vorhanden sind. Erstellen Sie deshalb eine neue Datei mit einem leicht zu merkenden Namen und kopieren Sie alle älteren Mails dorthin. Dieses Archiv können Sie getrennt verwalten und immer bei Bedarf öffnen, falls Sie irgend etwas nachschauen müssen. Nun beenden Sie einfach das Programm und machen sich in den versteckten Microsoft-Dateien im Outlook-Ordner auf die Suche nach der Original-Datei. Löschen Sie diese nun einfach. Und beim nächsten Programmstart können Sie die Datendatei einfach neu erstellen und diese hat dann eine minimale Größe.

Diese Vorgehensweise ist deshalb sinnvoll, denn häufig schleppt man in Outlook alte Nachrichten mit, die man meistens gar nicht mehr braucht. Ein „Reinemachen“ ist also eine gute Lösung des Problems.

Wem diese Schritte zu kompliziert sind, der kann einfach nicht mehr benötigte Mails zu löschen, was natürlich normalerweise mit einem entsprechend großen Zeitaufwand verbunden ist. Alternativ ist es auch möglich, die E-Mails in einen normalen Windows-Ordner zu kopieren, sie also einfach aus dem Programm zu ziehen. Dieses Variante ist aber nicht ganz optimal, denn man verliert dadurch verschiedenste Komfortfunktionen, die man in Outlook hat und die vom Windows-Dateisystem sonst nicht zur Verfügung gestellt werden. Außerdem kann es Schwierigkeiten mit Duplikaten geben.

Microsoft Outlook bietet zahlreiche Funktionen rund um das Mailen und das Verwalten von Kontakten und Terminen
Microsoft Outlook bietet zahlreiche Funktionen rund um das Mailen und das Verwalten von Kontakten und Terminen

Unser Tipp: Am einfachsten ist es natürlich, wenn Sie auf eine neue Office-Version umsteigen. Günstige Angebote dafür finden Sie übrigens bei Amazon.de, wo Sie entweder einen physischen Datenträger (also eine CD-ROM oder DVD) erstehen können oder Sie wählen einen Download, der innerhalb kürzester Zeit für Sie bereitsteht und eine rasche Installation der neuesten Programme möglich macht. Bedenken Sie bitte bei Ihrer Kaufentscheidung, dass Windows unterschiedliche Software-Suites anbietet und gerade Outlook vielleicht nicht überall enthalten ist. Wenn Sie von den teilweise hohen Preise der Komplettvarianten abgeschreckt werden, sollten Sie eine preiswerte „Home and Student“-Version ins Auge fassen oder Sie wählen ein Jahresabo, das als Office 365 vermarktet wird.

Generell bietet Outlook ja viele verschiedene Funktionen, die weit über das reine Mailen hinausgehen, denn man kann damit Kontakte verwalten und Termine managen. Wer ohne diese umfangreichen Features auskommt, kann bei Windows auf das kostenlose Live Mail ausweichen. Diese Nachfolger von Outlook Express lässt sich einfach über das Gratis-Paket Essentials installieren. Auch hier gibt es einen großen Komfort, etwa was das Blocken von Spam oder gefährlichen Nachrichten angehen. (Foto: Amazon.de)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.