Ein Kredit ohne Schufa – Gibt es Darlehen ohne Bonität wirklich oder ist das Schufa-freie-Darlehen nur ein Mythos?

Viele Menschen haben das Problem, dass es – durch verschiedenste Umstände – Einträge in der Datenbank der deutschen Schufa oder beim Kreditschutzverband (für Österreicher) gibt. Damit wird es oft schwierig, ein Darlehen zu bekommen. Hier treten spezialisierte Anbieter auf den Plan, die sogenannte „Kredite ohne Schufa“ versprechen. Wir stellen Ihnen die diesbezüglichen Möglichkeiten vor und präsentieren besonders empfehlenswerte Finanzpartner, damit auch Sie zu Ihrem Kredit kommen. Schließlich möchte man das Geld ja normalerweise rasch und seriös bekommen, um unterschiedlichste Dinge zu finanzieren, die man sich sonst erst nach einiger Zeit des Sparens leisten könnte.

Warum überhaupt einen Kredit?
Momentan sind ja die Zinsen (immer noch) sehr niedrig. Deshalb lohnen sich Finanzierungen in den meisten Fällen. Überlegen sollte man sich allerdings, wie lange die jeweilige Laufzeit ist, denn je mehr Raten man bezahlt, desto höher sind auch die anfallenden Zusatzkosten, die man abseits des Kapitals abstottern muss. Andererseits ist natürlich der Vorteil bei der ganzen Sache jener, dass man selbst größere Beträge relativ einfach bezahlen kann, wenn die monatlichen Raten perfekt zum persönlichen Budget passen.

Allgemeines zu Krediten (mit oder ohne Schufa)
Generell ist es wichtig, für eine Finanzierung ein regelmäßiges Einkommen zu besitzen. Selbstverständlich Leider lehnen viele Banken Freiberufler pauschal ab, nur weil sie – auf dem Papier – kein fixes Arbeitsverhältnis vorweisen können. Das ist natürlich Unsinn, denn auch Angestellte sind kaum längerfristig abgesichert und vom Arbeitslosengeld können im Extremfall meistens nicht alle nötigen Ausgaben bestritten werden. Man sollte sich also nicht gleich von einer Bank abwimmeln lassen oder nach einer Alternative suchen, wenn man hier eine Absage bekommt.

Das Problem mit der Bonität
Zunächst die harten Fakten: Anhand von Berechnungen wird ein Wert bestimmt, der darüber Auskunft geben soll, ob jemand in Sachen Finanzen eine reine Wäsche hat oder nicht. Dieses Vorgehen ist durchaus verständlich, denn Geldgeber möchten ja sicherstellen, dass sie mit ihren Forderungen nicht im Regen stehenbleiben. Deshalb ist grundsätzlich eine gute Bonität nötig, wobei hier jedoch teilweise sehr unterschiedliche Maßstäbe gesetzt werden. Denn während so manche herkömmliche Bank bei Negativmerkmalen im Rahmen von Schufa, KSV und Co. sofort ablehnt, gehen spezielle Anbieter für Darlehen bei schlechter Bonität einen anderen Weg. Und genau darüber möchten wir Sie in diesem Beitrag informieren …

Gibt es Kredite ohne Schufa überhaupt?
Gibt es Kredite ohne Schufa überhaupt?

1. Mit einem Finanzmakler zum Kredit
Beispielsweise Bon-Kredit ist ein interessanter Partner, wenn Sie tatsächlich ein Darlehen benötigen und hier sogar wählen können, ob Sie dieses mit oder ohne Schufa bekommen wollen. Selbst wenn Negativmerkmale in der Bonitätsdatei haben, gibt es eine reale Chance auf eine wirklich günstige Finanzierung.

Wie Bon-Kredit als Makler funktioniert, erklärt Ihnen dieses Video auf einfache Art und Weise:


2. Geld von Privatpersonen leihen
Auf den ersten Blick klingt das eigenartig und ungewöhnlich oder sogar etwas nach einer Kontaktaufnahme mit einem Kredithai. Doch in Wahrheit handelt es sich bei sogenannten „P2P“-Finanzierungen um etwas ganz anderes: 
Während man früher den Sparstrumpf der Oma plünderte, gibt es heute mit Anbietern wie AUXMONEY oder SMAVA echte Alternativen, wenn man bei der Bank keinen Kredit bekommt oder niemand aus dem Umfeld vorhanden ist, der finanziell aushelfen könnte. Auf diese Weise gibt es tatsächlich eine Variante, über die man auch abseits eines professionellen Geldgebers die benötigten Mittel erhält. Konkret stellt man hier sein Kreditansuchen auf die Website und dann hat man die Chance, eine Finanzierung zu erhalten.

Unser Tipp: Jede Menge Informationen über einen Kredit ohne Schufa finden Sie auf unseren Seiten, wobei Sie über uns sogar eine unverbindliche Gratis-Anfrage für eine Finanzierung stellen können. So lassen sich Ihre persönlichen Möglichkeiten gut abtesten und Sie sind zu nichts verpflichtet. Darüber hinaus gibt es bei Bon-Kredit tatsächlich Geld, sogar wenn es mit der rechnerischen Bonität vergleichsweise schlecht aussieht. Außerdem haben wir noch eine Reihe von Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie wirkungsvoll aus den Schulden rauskommen. Diese sind ja ausgesprochen belastend und können nicht selten der eigentliche Grund sein, warum man einen Kredit benötigt. Zusätzlich gibt es auf unserem Portal noch ein paar Ratschläge, wie Sie relativ schnell und vergleichsweise einfach Geld verdienen können.

Weitere informative Artikel zum Thema Kredite können Sie auch es bei zahlreichen renommierten Quellen nachlesen, wobei Sie hier beispielsweise bei der BILD-Zeitung fündig werden, die ebenfalls Details zu solchen Finanzierungen gesammelt hat. Besonders Schufa-freie Kleinkredite sind übrigens selbst bei schlechter Bonität relativ einfach zu bekommen und auch Immobilienfinanzierungen werden – da ja entsprechende Sicherheiten vorhanden sind – auch an Personen mit weniger positiven Einträgen in den einschlägigen Registern vergeben. Nichtsdestotrotz sollten Sie aber für den Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses einen gewissen Teil an Eigenmitteln mitbringen, damit die monatlichen Raten nicht zu hoch sind und für den Geldgeber genügend Anreize vorhanden sind, Ihnen bei der Finanzierung unter die Arme zu greifen.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.