Das Ötztal – eine Urlaubsregion für die ganze Familie

Ganz ohne Zweifel wird im gesamten Bundesland Tirol die Gastlichkeit gepflegt und viele Gegenden sind einen Besuch wert. Wer jedoch mit der Familie eine wirklich unvergessliche Zeit verbringen möchte, sollte das Ötztal kennenlernen.

Hier gibt es unzählige Attraktionen, die bei Urlaubern jedes Alters hoch im Kurs stehen. Am bekanntesten ist natürlich der Hauptort des 65 Kilometer langen Tals, nämlich Sölden, wo immerhin rund zwei Millionen Nächtigungen pro Jahr gezählt werden. Die Belegung der rund 15.000 Gästebetten ist also gut und man muss sich darum kümmern, rechtzeitig zu buchen, um gerade in er Wintersaison wirklich eine Unterkunft zu finden. Dann kann man sich aber über großartige Freizeitmöglichkeiten für alle Familienmitglieder freuen.

Die unmittelbare Nähe zum Tiefenbach- und Rettenbachferner sorgt für ausgezeichnete Bedingungen für Schifahrer, die ihrem Hobby auf den beiden Gletschern nachgehen können. Insgesamt 39 Seilbahnen und 146 Pistenkilometer stehen für in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Die Schneesicherheit ist der größte Pluspunkt des Ötztals und dadurch sind viele tolle Schitage garantiert, die man auf über 2000 Metern verbringen kann.

Wenn mal das Wetter nicht wie gewünscht mitspielt, finden sich aber auch genügend Alternativen: Denn selbstverständlich wird in den Hotels der Gegend ein komplettes Programm geboten, das jedes Urlauberherz höher schlagen lässt. Von Wellness bis hin zum schon traditionellen Après-Ski sollte man die breite Palette der Möglichkeiten ausprobieren.

Das Ötztal ist während des ganzen Jahres ein perfektes Gebiet für Aktivitäten und Erholung.
Das Ötztal ist während des ganzen Jahres ein perfektes Gebiet für Aktivitäten und Erholung.

Wer es etwas entspannter halten möchte und nicht unbedingt auf zwei Brettern „zuhause“ ist, kann in einem Familienhotel in Sautens, Oetz, Umhausen oder Längenfeld einchecken. Hier kann man während des ganzen Jahres Wandern, wobei man sich natürlich entweder alleine oder unter Führung eines Profis aus der Region das Ötztal erkundet. Auch der Schneemensch „Ötzi“ spielt immer noch eine Rolle: Seinen Fundort sollte man, eine gute Kondition vorausgesetzt, besuchen. Die Gletschermumie vom Similaun sorgte ja 1991 weltweit für Schlagzeilen, sie ist aber zwischenzeitlich im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen ausgestellt.

Das Ötztal ist garantiert eine Reise wert, denn es hat viel zu bieten! Besonders Familien sind hier in guten Händen, denn während die Erwachsenen wandern oder schifahren, gibt es für die Kleinen ein vielen Hotel ein speziell auf sie abgestimmtes Aktivprogramm. In Kombination mit den kulinarischen Köstlichkeiten der Region und dem unvergleichlichen Charme Tirols wird man also einen wirklich wunderbaren Aufenthalt in der Gegend verbringen können. (Foto: Steffen 962 – Wikimedia Commons/Public Domain)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.